X
Neu und verbessert, mit einem komplett überarbeiteten Design, ist Connexx 9 die digitale Schnittstelle für Signia Hörgeräte.
2019-04-01

Tags

Connexx 9 - Neues Design, neue Funktionen

Neu und verbessert, mit einem komplett überarbeiteten Design, ist Connexx 9 die digitale Schnittstelle für Signia Hörgeräte.

Wir freuen uns, Ihnen Connexx 9 im neuen Design vorzustellen. Die Bildschirmoberfläche ist übersichtlicher gestaltet und erleichtert das Arbeiten.

Bei der Neukonzeption unserer Software haben wir einige neue Funktionen eingebaut, die eine individuelle Hörgeräteanpassung noch besser unterstützen. Neben einem neuen Design sind folgende Änderungen für Sie wichtig:

  1. Unterstützung der neuen Hörgeräte
  2. Mehr Sprachverstehen und Transparenz bei der Messung der kritischen Verstärkung
  3. Zwei nicht-kompatible Hörgeräte in einer Sitzung anpassen
  4. Hörgeräte-Einstellung auf die andere Seite kopieren
  5. Erweiterung der Anpassung von monaural zu binaural

> Anleitung herunterladen <

1. Unterstützung der neuen Hörgeräte

Schlankes Design, natürliches Hören und modernste Lithium-Ionen-Akkutechnologie sind erstmalig in zwei günstigeren Leistungsklassen erhältlich. Zudem hat unsere Basis-Familie Intuis 3 besonders attraktiven Zuwachs bekommen.

  • Styletto 2Nx / 1Nx
  • Pure Charge&Go 2Nx / 1Nx
  • Motion Charge&Go 2Nx / 1Nx
  • Intuis 3 RIC 312
  • sDemo Styletto/ Pure Charge&Go/ Motion Charge&Go jetzt auch in Leistungsklasse 2Nx und 1Nx

2. Mehr Sprachverstehen und Transparenz bei der Messung der kritischen Verstärkung

  • Die kritische Verstärkung wird nun weniger konservativ vorberechnet, d.h. CXX 9 erlaubt zusätzlich bis zu 6 dB mehr Verstärkung als CXX 8. Das wirkt sich positiv auf Sprachverstehen und Hörbarkeit aus.
  • In CXX 9 wird die Zielverstärkungskurve nicht mehr von der Messung der kritischen Verstärkung beeinflusst, sondern real abgebildet.
  • Kann die benötigte Verstärkung nicht risikolos erreicht werden, bleibt die Hörgerätekurve sichtbar unterhalb der Zielkurve, wenn der Haken bei „…kritische Verstärkung zur Verstärkungsbegrenzung verwenden“ gesetzt ist.
  • Man sieht nun Otoplastik- und Vent-Effekte direkt und kann sich Maßnahmen überlegen wie beispielsweise eine kleinere Bohrung in der Otoplastik oder einen kleineren Dome zu verwenden.

3. Zwei nicht-kompatible Hörgeräte in einer Sitzung anpassen

Es gibt Hörgerätekombinationen, die aus gutem Grund nicht zusammen angepasst werden können, beispielsweise weil die Mikrofone unterschiedlich positioniert sind oder die Signalverarbeitung in unterschiedlich vielen Kanälen stattfindet.

In CXX 9 können nun nicht-kompatible Hörgeräte – auf einem Bildschirm gemeinsam sichtbar – angepasst werden. Das erleichtert beispielsweise die Anpassung von Motion SP px und Motion P px sehr.

4. Hörgeräte-Einstellung auf die andere Seite kopieren

Es kann vorkommen, dass Sie die Einstellung einer Hörgeräteseite auf die andere kopieren möchten. Connexx 9 erfüllt diese Anforderung mit durchdachten Details. Sie können ein einzelnes Programm auf das andere Hörgerät übertragen, die gesamte Feinanpassung oder Alles inklusive der Gerätekonfiguration. So haben Sie alle Möglichkeiten, den Bedürfnissen Ihrer Kunden nachzukommen.

5. Erweiterung der Anpassung von monaural zu binaural

Mit Connexx 9 können Sie nun eine monaurale Anpassung nachträglich ganz leicht in eine binaurale Anpassung wandeln.

 

> Anleitung herunterladen <

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Akustiker-Newsletter an: