X
TeleCare hat das Ziel, Kundenbeziehungen zu stärken, die Probezeit mit den Hörgeräten zu verkürzen und eine positive Kaufentscheidung zu fördern.
2019-07-25

Tags

Studie: Signia TeleCare steigert die Akzeptanz von Hörgeräten und die Kundenzufriedenheit

Signia entwickelte TeleCare mit dem Ziel, die Kundenbeziehung zu stärken, die Probezeit mit den Hörgeräten zu verkürzen und eine positive Kaufentscheidung zu fördern. Eine Studie zeigt, wie TeleCare beim Akustiker ankommt.

Signia entwickelte TeleCare mit dem Ziel, die Kundenbeziehung zu stärken, die Probezeit mit den Hörgeräten zu verkürzen und eine positive Kaufentscheidung zu fördern. Zeitgleich mit der Einführung von TeleCare wurde vor zwei Jahren in Brasilien eine Studie aufgesetzt, die diese potentielle Vorteile von TeleCare im alltäglichen Anpassprozess untersuchte.

Um Termine so flexibel wie möglich in den eigenen Tagesablauf einbauen zu können, legen Patienten großen Wert darauf, dass Termine unkompliziert sind.Die Vorstellung davon ein Tool zu besitzen, das eine enge und bequeme Beziehung zu den Kunden fördert, die Testphase verkürzt und die Verkaufsrate erhöht, motivierte Comunicare, der Signia Exklusivhändler in Brasilien, TeleCare einzusetzen. Seit der Einführung im Jahr 2017 hat sich TeleCare für die 130 Audiologen und Partner von Comunicare an 41 Standorten in ganz Brasilien als wertvolles Tool erwiesen.

Schneller und effektiver verkaufen

Graciele Brito Escobar, eine Audiologin bei Communicare, beschreibt TeleCare als innovatives und revolutionäres Tool. “Es hat unsere Arbeit verbessert, weil es die Kommunikation zwischen uns und dem Patient ermöglicht”, erklärt sie. “Wir können Probleme sofort lösen und den Verkauf schneller und effektiver gestalten. TeleCare ist einer der größten Faktoren, der uns von anderen Unternehmen unterscheidet. Einige Kunden entscheiden sich für unsere Produkte, weil TeleCare es mir ermöglicht, Hilfe zu leisten, wo immer sich mein Patient befindet. Ich kann mir nicht vorstellen, ohne zu arbeiten. Das Tool ist fantastisch und rationalisiert unsere Arbeit.”

Um zu beweisen, was TeleCare für ein Hörgeräteunternehmen bedeuten kann, hat Signia im Laufe von 16 Monaten eine Studie mit 88 HCPs und mehr als 5.600 Erstnutzern bei Comunicare durchgeführt. Die Studie zeigte nicht nur, dass TeleCare unterstützt eine hörher Akzeptanz von Hörgeräten beim Patienten zu fördern, sondern auch eine hohe Benutzerzufriedenheit in allen relevanten Hörsituationen.

TeleCare hat die Retourenquote bei Communicare deutlich reduziert und bietet mehr Möglichkeiten, neue Patienten zu behandeln und damit mehr Umsatz zu machen. Die Studie ergab, dass in den letzten vier Monaten des Jahres 2017 die Kaufrate für Hörgeräte bei der Einführung von TeleCare um 9% höher war, und im Jahr 2018 weiter auf 12% anstieg. Darüber hinaus stimmten 3 von 4 HCPS nachdrücklich zu, dass TeleCare sowohl für HCPs als auch für Patienten einen Vorteil bietet.

Kundenzufriedenheit steigern

Die Ergebnisse zeigten, dass ein sorgfältiger und konsequenter Einsatz von TeleCare als Teil des Patientenpflege-Workflows entscheidend ist, um das volle Potenzial der Fernversorgung auszuschöpfen. Lueyne Hotz de Vasconcellos, Comunicare-Audiologin in Rio de Janeiro, freut sich über die Vorteile dieser Fern-Unterstützung. “Vor TeleCare mussten wir alle Anpassungen in unserem Geschäft vornehmen”, erinnert sie sich. “Wir haben versucht, sehr spezifische Probleme wie das Hören im Lärm zu lösen, aber es führte häufig zu einer Rückkehr von entmutigten Kunden. Heute sind wir in der Lage, solche Probleme dort zu lösen, wo sie auftreten, und erhöhen so die Zufriedenheit mit den Hörgeräten. Die Patienten haben alles in der Hand, was sie brauchen, von der Fernwartung bis zum direkten Kontakt mit ihrem Akustiker.”

TeleCare ermöglicht es Akustikern, in engem Kontakt mit ihren Kunden zu bleiben, indem sie umgehend Fernanpassungen auf der Grundlage von Echtzeit-Feedback ihrer Patienten vornehmen. Dies verhindert, dass kleine Unstimmigkeiten zu Problemen werden, die unzufriedene Träger dazu bringen könnten, ihre neuen Hörgeräte zurückzugeben, anstatt sie zu kaufen. Nach dem ersten Einsatz im Geschäft können Akustiker virtuelle Nachsorge-Termine durchführen, indem sie die CareChat-Funktionen nutzen und entweder per Textnachricht, Sprachanruf oder Videoanruf von ihrem Computer direkt auf das Smartphone des Kunden kommunizieren. Die Zufriedenheitsüberwachung über die myHearing App des Kunden ermöglicht es Akustikern, potenzielle Probleme frühzeitig zu erkennen und so schnell wie möglich zu lösen, ohne warten zu müssen, bis der Patient in den Laden kommt.

Revolutionärer Komfort

Die Communicare Audiologin Iara Ferreira da Costa ist ebenfalls überzeugt von den Vorteilen eines so flexiblen und modernen Services, der eine höhere Kundenzufriedenheit gewährleistet. “Wie ich sind auch die Patienten von dem Komfort von TeleCare begeistert”, sagt sie. “Wir können unsere Patienten dort unterstützen, wo sie sind – es ist ein revolutionäres Tool.” TeleCare ist nicht nur einfach zu bedienen, sondern bietet auch die branchenweit größte Kompatibilität: Das TeleCare-Portal für Akustiker ist mit dem gesamten Signia-Hörgeräteportfolio kompatibel, während die myHearing App für Hörgeräteträger mit den meisten Smartphones kompatibel ist. Darüber hinaus werden alle Daten nach den höchsten Standards der Datensicherheit und des Datenschutzes gemäß dem deutschen TÜV-Zertifizierungsprozess behandelt.

Die Comunicare-Studie zeigt deutlich, dass TeleCare, sobald eine gewisse anfängliche Zurückhaltung des Akustikers bei der Verwendung eines neuen Tools überwunden ist, zu einer verbesserten Patientenversorgung und einem Geschäftswachstum führt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden und melden Sie sich für unseren Akustiker-Newsletter an: