X

Mit der neuen Connexx 9.3.0 haben wir die Benutzeroberfläche an mehreren Stellen verbessert und bieten eine zusätzliche Einstellmöglichkeit für Xperience Hörgeräte, um Sie noch mehr bei der Anpassung zu unterstützen.

Profitieren Sie von vielen Vorteilen. Wir empfehlen, schnellstmöglich die neue Version zu installieren.

Die Neuerungen im Überblick:

  1. „Frequenzgang“ und „Kompression“ werden zu „Klang und Lautstärke“
  2. Leichtere Auswahl von Hörprogrammen
  3. Mehrkanal-Störgeräuschmanagement für Xperience

Und diverse Fehlerbehebungen.

1. „Frequenzgang“ und „Kompression“ werden zu „Klang und Lautstärke“

Unter Klang und Lautstärke finden Sie nun alles, was für eine Feinanpassung vorrangig ist: die Frequenzanpassung, die Einstellung der MPO sowie eine neue Kompressionsmatrix, mit der Sie die Verstärkung eingangspegelabhängig regeln können. Mehrere Frequenzbereiche und Eingangspegel können nun auch innerhalb der Kompressionsmatrix zusammengefasst und gemeinsam eingestellt werden.

 

Neue Aufteilung des Anpassmenüs

 


„Verstärkung“, „MPO“ und „Pegelabhängige Verstärkung“ nebeneinander


Sie können in allen drei Bereichen Frequenzbereiche zusammenfassen, innerhalb der Kompressionsmatrix „Pegelabhängige Verstärkung“ auch die Eingangspegelbereiche, und dann per Pfeil gemeinsam verändern.

Die Einzelpfeile verändern den jeweiligen Verstärkungswert um eine Stufe, die Doppelpfeile um drei Stufen pro Klick.

Zusammenfassen und in kleinen oder großen Schritten ändern


2. Leichtere Auswahl von Hörprogrammen

Ab Connexx 9.3.0 können Sie Hörprogramme auf jeder Seite mit binauraler Darstellung hinzufügen, kopieren oder entfernen, zusätzlich zur Seite Programm-Bearbeitung. Die Programmauswahl finden Sie hier:

  • Easy Fit
  • Feinanpassung – Klang und Lautstärke
  • Feinanpassung – Frequenzkompression
  • Tinnitus

 

Programm hinzufügen


Beliebiges Programm kopieren


Programm entfernen


3. Mehrkanal-Störgeräuschmanagement für Xperience

Die Einstellmöglichkeiten von Xperience Hörgeräten der Leistungsklassen 7X bis 3X wurden noch einmal erweitert. Nun können Sie die Störgeräuschabsenkung in verschiedenen Frequenzbereichen unterschiedlich beeinflussen. Das kann in speziellen Situationen sinnvoll sein, wenn ein bestimmtes Störgeräusch im Arbeitsalltag, bei einem Busfahrer beispielsweise, zu dominant ist.

 

Wahl zwischen Breitband- oder Mehrkanal-Einstellung des Sprach- und Störlärm-Managers

 


Möchten Sie die Mehrkanal-Einstellung des Sprach- und Störlärm-Managers bei Xperience Hörgeräten nutzen, benötigen bereits gelieferte Hörgeräte ein Firmware-Update. Connexx zeigt das mit einer kleinen 1 und dem Update-Symbol oben rechts am Bildschirm an.

 

Optionales Firmware-Update bei Xperience für die Mehrkanal-Einstellung


24/7-Support mit dem Signia Assistant

 

Der bewährte Signia Assistant in der Signia App, speziell für Xperience-Versorgungen2. Steigern Sie die Kundenzufriedenheit, indem Sie Ihre Kunden in die Anpassung einbinden und den Anpasserfolg noch schneller erzielen. Auch bei Xperience Versorgungen der Leistungsklasse 2X und 1X verfügbar!

 

2 Nicht für CROS/BiCROS-Versorgungen

 

Bei allen Neuanpassungen mit Connexx 9.2.11 ist der Haken für den Signia Assistant per First Fit gesetzt.

Bei bestehenden Xperience Versorgungen, die mit der vorherigen Connexx-Version angepasst wurden, kann das Kästchen nachträglich angehakt werden. Der Signia Assistant ist somit bei Nachanpassungen nicht automatisch aktiviert.

Bei Änderungen durch den Kunden erscheint ein Hinweis in Connexx, sobald die Geräte über „Verbinden“ angeschlossen werden

Die Änderungen des Signia Assistant sind im Detail sichtbar, wenn die Hörgeräte in der vorherigen Sitzung ausgelesen werden. Connexx vergleicht dann die Sitzung mit der neuen Einstellung der Hörgeräte. Bitte öffnen Sie daher die letzte Sitzung unter Noah, bevor Sie die Hörgeräte verbinden.

Die Änderungen des Kunden können in Connexx mit „Verwerfen“ rückgängig gemacht werden.