X

Das Projekt „Hilfe für kleine Ohren“ der Stiftung der Deutschen Lions, hilft Kindern und Jugendlichen mit Hörverlust auf der ganzen Welt. In vielen Ländern werden Kinder mit Hörverlust nicht gut genug versorgt, was schwerwiegende Auswirkungen auf die Sprachentwicklung haben kann, da das Sprechen lernen unmittelbar mit dem Hören zusammenhängt. Um diesen Kindern weltweit zu helfen, sammelt das Team „Hilfe für kleine Ohren“ des Lions Club Kelkheim im Auftrag der Stiftung Hörgeräte. Die großartige und wichtige Arbeit der Organisation „Hilfe für kleine Ohren“ liegt uns besonders am Herzen. Durch unsere Unterstützung werden bei Projekten in Vietnam, Guatemala und Kambodscha bereits erstaunliche Erfolgsgeschichten verzeichnet, von denen wir Ihnen gerne berichten möchten.

Hörwunder in Vietnam

Als Analphabetin und Tochter einer alleinerziehenden Mutter, konnte dieses junge Mädchen aus Vietnam nicht zur Schule gehen. Kinder, die über 6 Jahre alt sind und an Hörverlust leiden, können kaum mit gesprochener Sprache kommunizieren. Im Oktober 2019 bekommt dieses Mädchen zum ersten Mal vom Partner des Teams „Hilfe für kleine Ohren“ in Vietnam Hörgeräte angepasst. Ihr Leben verändert sich in diesem Moment schlagartig: sie hört zum ersten Mal, wie Sprache klingt. Durch die vielen neuen Klänge entdeckt sie ab diesem Tag ihre Umwelt völlig neu. Dank ihrer neuen Hörgeräte erzielt sie in kürzester Zeit enorme Entwicklungsfortschritte und spricht inzwischen sogar kurze Sätze. Das Video zeigt, wie sie das Sprechen gelernt hat:

 

Als Analphabetin und Tochter einer alleinerziehenden Mutter, konnte dieses junge Mädchen aus Vietnam nicht zur Schule gehen. Kinder, die über 6 Jahre alt sind und an Hörverlust leiden, können kaum mit gesprochener Sprache kommunizieren. Im Oktober 2019 bekommt dieses Mädchen zum ersten Mal vom Partner des Teams „Hilfe für kleine Ohren“ in Vietnam Hörgeräte angepasst. Ihr Leben verändert sich in diesem Moment schlagartig: sie hört zum ersten Mal, wie Sprache klingt. Durch die vielen neuen Klänge entdeckt sie ab diesem Tag ihre Umwelt völlig neu. Dank ihrer neuen Hörgeräte erzielt sie in kürzester Zeit enorme Entwicklungsfortschritte und spricht inzwischen sogar kurze Sätze. Das Video zeigt, wie sie das Sprechen gelernt hat:

Hör Guatemala

Luis Pedros lebt in Guatemala und ist 9 Jahre alt, als sein Hörverlust festgestellt wird. Er lebt bei seinen Eltern und fünf weiteren Geschwistern. Obwohl er kürzlich erfolgreich die 4. Klasse abgeschlossen hat, fällt ihm das Kommunizieren mit anderen Kindern schwer und es fehlt ihm an Anschluss. Vor kurzem geht für Luis Pedros dann ein Traum in Erfüllung: er bekommt Hörgeräte vom Partner in Guatemala vom Team „Hilfe für kleine Ohren“. Luis Pedros kann zum ersten Mal das hören, was andere Kinder hören. Seine Eltern berichten, dass sich seit dem Tag der Anpassung seine Lebensqualität deutlich verbessert hat: Er zeigt mehr Interesse an der Sprache und interagiert mehr in der Familie.

Luis Pedros lebt in Guatemala und ist 9 Jahre alt, als sein Hörverlust festgestellt wird. Er lebt bei seinen Eltern und fünf weiteren Geschwistern. Obwohl er kürzlich erfolgreich die 4. Klasse abgeschlossen hat, fällt ihm das Kommunizieren mit anderen Kindern schwer und es fehlt ihm an Anschluss. Vor kurzem geht für Luis Pedros dann ein Traum in Erfüllung: er bekommt Hörgeräte vom Partner in Guatemala vom Team „Hilfe für kleine Ohren“. Luis Pedros kann zum ersten Mal das hören, was andere Kinder hören. Seine Eltern berichten, dass sich seit dem Tag der Anpassung seine Lebensqualität deutlich verbessert hat: Er zeigt mehr Interesse an der Sprache und interagiert mehr in der Familie.

Seine Hörgeräte sind von diesem Tag an seine treuesten Begleiter. Nicht nur seine Eltern bemerken die Veränderung, sondern auch sein Lehrer berichtet, dass er an Klassenaktivitäten teilnimmt und viel häufiger mit seinen Klassenkameraden spielt.

Kambodscha

Leang Sina ist vierzehn Jahre alt und kommt aus der Provinz Kampong Speu, in Kambodscha. Er verlor im Alter von 10 Jahren einen Teil seines Gehörs, nachdem er Aminoglykosid-Antibiotika gegen eine unbestimmte fieberhafte Erkrankung erhalten hatte. Vom Hörverlust sind schließlich beide Ohren betroffen.

Im August 2019 werden zum ersten Mal die Behandlungsmöglichkeiten mit Leang Sina und seiner Familie besprochen. Leang Sina soll ein Hörgerät bekommen, und zwar vom Partner des Teams „Hilfe für kleine Ohren“ in Kambodscha.

Leang Sina ist vierzehn Jahre alt und kommt aus der Provinz Kampong Speu, in Kambodscha. Er verlor im Alter von 10 Jahren einen Teil seines Gehörs, nachdem er Aminoglykosid-Antibiotika gegen eine unbestimmte fieberhafte Erkrankung erhalten hatte. Vom Hörverlust sind schließlich beide Ohren betroffen.

Der lang ersehnte Wunsch, wieder wie früher hören zu können, erfüllt sich. Leang Sina hört Gespräche wieder viel klarer, und es besteht keine Notwendigkeit für Menschen, ihre Stimme zu erheben, wenn sie mit ihm sprechen. Er berichtet, dass er seine Familie und Freunde seit vier Jahren nicht mehr richtig gehört habe. Nun wird er wieder auf Geräusche um ihn herum aufmerksam, die er vorher nicht bemerkt hatte, darunter das summende Hintergrundgeräusch der Klimaanlage und die Stimmen von außen. Er ist wieder in der Lage, voll am Leben teilzunehmen und fühlt sich selbstbewusster unter anderen.