Ab sofort ergänzen wir unser statisches Noiser-Rauschen und die Ocean Waves mit der Tinnitus-Notch-Therapie. Damit sind wir weltweit die ersten, die Hörsystem-Technologie und Notch-Therapie verbinden. Somit erhalten Ihre Kunden eine geräuschlose Lösung, die voll und ganz in den Alltag integriert ist.

Drei Strategien, vielversprechende Resultate.

Signia Tinnitus-Kombi-Instrumente bieten drei verschiedene Ansätze gegen Tinnitus – vom statischen Noiser-Rauschen, über Ocean-Waves bis hin zur weltweit ersten Notch-Therapie in Hörgeräten.

Statisches Noiser-Rauschen.

Sanftes Rauschen, das dem Tinnitus die Präsenz nimmt.

tinnitus_static-noise-icon_768px

Signia Tinnitus-Kombi-Instrumente verfügen über eine Funktion, die ein sanftes Rauschen erzeugt. Dieses Rauschen kann entweder aus voreingestellten Rauscharten ausgewählt oder individuell auf die Vorlieben des Kunden eingestellt werden. Es nimmt dem Tinnitus die Präsenz und erleichtert den Umgang damit.

Das statische Noiser-Rauschen soll den Tinnitus nicht überdecken, damit langfristig eine Gewöhnung an den Tinnitus möglich ist. Um das Rauschen mit dem subjektiv angenehmsten Klang nutzen zu können, ermitteln Sie und der Tinnitus-Betroffene zusammen den bevorzugten Rauschtyp. Fünf vorprogrammierte statische Therapiesignale – Weißes Rauschen, rosa Rauschen, Sprachrauschen, Brownsches Rauschen und Hochtonrauschen – stehen dabei zur Auswahl. Bei Bedarf wird der Klang dann noch feiner auf das Hören und die persönliche Klangwahrnehmung abgestimmt.

Ocean Waves.

Was ist entspannender als die ruhigen Klänge des Meeres?

tinnitus_ocean-waves-icon_768px

Von der beruhigenden Wirkung des Meeres inspiriert, ahmt das Ocean Waves-Therapiesignal eine sanfte Meeresbrandung nach. Es erinnert an das entspannte Gefühl eines Urlaubstages am Strand. Damit soll es helfen, sich weniger auf den Tinnitus zu konzentrieren und entspannter damit umzugehen. Signia Tinnitus-Kombi-Instrumente bieten Ihnen vier verschiedene Meeresrauschen. Damit der Kunde zusammen mit Ihnen das für sich angenehmste auswählen kann. Das neue “Paradise Beach” Therapie-Signal wurde zusammen mit dem Tinnitus-Experten Dr. Pavel Jastreboff entwickelt.

Weltneuheit: Tinnitus-Notch-Therapie.

Geräuschlose Lösung – voll in den Alltag integriert.

tinnitus_notch-therapy_icon_768px

Signia Hörgeräte sind weltweit die ersten mit integrierter Notch-Therapie, die die Wahrnehmung des Tinnitus dauerhaft reduzieren kann.*

Im Gegensatz zu bisher bekannten Ansätzen mit Notch-gefilterter Musik ist die Signia Tinnitus-Notch-Therapie besonders vielversprechend. Denn sie ist völlig in den Alltag integrierbar, weil gleichzeitig die Hörminderung kompensiert wird und sie keine zusätzliche Belastung darstellt. Die Hörsysteme mit aktiviertem Notch-Filter sollten mindestens 8 Stunden pro Tag über einen Zeitraum
von 3 Monaten getragen werden.

Theoretischer Hintergrund für die Tinnitus-Notch-Therapie ist das Prinzip der lateralen Inhibition, ein aus der Neurophysiologie
stammender Begriff. Laterale (seitliche) Inhibition (Hemmung) bedeutet, dass stimulierte Nervenzellen die Aktivität benachbarter Nervenzellen hemmen – ein Prozess, der üblicherweise der Kontrastverstärkung von Sinneswahrnehmungen dient. Die Idee der Tinnitus-Notch-Therapie ist, die kortikale Hyperaktivität im Frequenzbereich des Tinnitus zu hemmen und die Wahrnehmung dauerhaft zu reduzieren.

Die Notch-Therapie eignet sich vor allem für Menschen mit einem tonalen Tinnitus.

 * Powers, L., dos Santos, G.M., & Jons, C. (2016, September). Notch Therapy: A new approach to tinnitus treatment. AudiologyOnline, Artikel 18365.

Tinnitus_noise-signal_950x950px
Tinnitus_Notch-Therapy_950x950px

Tinnitus-Therapie mit Noiser

Beim Therapieansatz mit Noiser wird dem Tinnitus ein akustisches Signal beigemischt, das die Gewöhnung an ein Leben mit Tinnitus erleichtern soll.

Dunkelgrau = Tinnitus-Frequenz
Hellgrau = Hörsystemverstärkung
Rot = Tinnitus-Therapie

Tinnitus-Notch-Therapie

Bei der Tinnitus-Notch-Therapie wird die Tinnitus-Frequenz zunächst exakt ermittelt, um sie dann aus der Hörgeräteübertragung herauszufiltern. Es wird kein Geräusch hinzugefügt.

Signia Tinnitus-Kombi-Instrumente helfen.

Tinnitus_product-range_1800x380px

Verbessertes Hören und Tinnitus-Linderung in einem.

Entdecken Sie unsere Hörgeräte.

Connexx 8.2:
Software-unterstützte Tinnitus-Diagnostik.

Connexx vereinfacht die exakte Bestimmung der Tinnitus-Frequenz, eine Voraussetzung für die Tinnitus-Notch-Therapie. Zudem besteht die Möglichkeit, verschiedene Proramme mit Noiser- oder Tinnitus-Notch unterschiedlich auszustatten. So hat der Hörsystemträger jederzeit und ganz individuell die Wahl. Das Menü führt Sie Schritt-für-Schritt zur optimalen Lösung.

Tinnitus-Connex-1

Frequenz und Lautstärke des tonalen Tinnitus können über das automatische Matching, manuelles Matching oder über direkte Eingabe definiert werden.

Tinnitus-Connex-2

Mit der Frequenzprüfung wird die ermittelte Tinnitus-Frequenz am Ende des Prozesses noch einmal überprüft.

Tinnitus-Connex-3

Ist der Diagnoseprozess korrekt durchgeführt, wird der Notch präzise auf die Tinnitus-Frequenz gesetzt. Im Anschluss daran wählen Sie die Hörprogramme aus und aktivieren den Notch.